• Wer Vorn nichts rein bringt, wird am Ende bitter bestraft

    Geschrieben am 7. April 2014 von in Fußball

    SGSSV Morgenröthe-Rautenkranz – SGS 1:1 / Reserve 3:0

    Chancen für mindestens drei Spiele genügen nicht um gegen verunsicherte Gastgeber die Punkte zu holen. Im Gegenteil. Fast wäre der SV noch der Siegtreffer gelungen. Aber der Reihe nach. Das Spiel dauerte drei Minuten, da gab es den ersten Freistoß für die SV. Den eher harmlosen Flugball bugsierte unser Keeper an die Latte. Danach war von den Gastgebern nicht mehr viel zu sehen. Lange Bälle auf ihre großgewachsenen Spitzen sollten weiter helfen. Wir erzielten mit spielerischen Mitteln das Übergewicht und erste Chancen ergaben sich. Ohne den gewünschten Erfolg. Erst ein energisches Durchsetzen von V.Sachs im Strafraum brachte nach Foul den Elfmeterpfiff und die Pausenführung.

    Mit Beginn der zweiten Hälfte wurden die Gastgeber etwas besser, ohne sich jedoch Chancen zu erarbeiten. Im Gegenteil. Unsere schnellen Konter brachten die SV mehrfach in Bedrängnis. Leider versagten wir mindestens fünfmal alleinstehend vor dem Keeper der Gastgeber. Entweder er parierte großartig oder wir versemmelten kläglich….. Der zweite Treffer wollte nicht fallen. So kam es wie es kommen musste. Mit dem letzten Aufbäumen warfen die Gastgeber alles nach vorn. Inkonsequenz in der Abwehr und ein Ballverlust im Vorwärtsgang nutze die SV mit strammen Schuß ins lange Eck zum Ausgleich. Jetzt bekamen die Gastgeber die zweite Luft. Glück für uns. Zwei Angreifer standen bei einem weiteren Treffer im Abseits. Kurz danach kam der Schlusspfiff.

    Reserve: Wie man in so einer Aufstellung das Spiel mit 0:3 verlieren kann, wissen die Spieler wohl selbst nicht…….!

    Spielbericht fussball.de

    Schiri: R. Zimmerling / J. Franke und T.Sesser
    Zuschauer: 65
    Tore:

    0:1 Reinhold (43. FEM)
    1:1 Fickert (87.)

Comments are closed.