• Straßberg triumphiert im Doppelwettbewerb

    Geschrieben am 5. Januar 2016 von in Tischtennis

    Am 02.01.16 fand die 19.Auflage des beliebten Coschützer Neujahrsturniers statt. Diesmal waren 24 Spieler aus diversen Vereinen angetreten, wie z.B. aus Cochütz, Elssterberg, Arnsgrün, Muldenhammer, Greiz u.a.

    Zunächst fand der Doppelwettbewerb statt, welcher ausgelost wurde. Straßberg trat mit drei Spielern an und triumphierte im starken Teilnehmerfeld im Doppel Frank Eckhardt von der SGS sezte sich mit seinem Partner Torsten Esbach aus Muldenhammer im Finale durch. Platz 3 holte sich Volker Wunder von der SGS.

    Im Einzelwettbewerb gab es 6 Gruppen mit je 4 Spielern. Alle 3 Starter der SGS erreichten das Achtelfinale, nachdem sie in den Gruppen jeweils Zweiter wurden. Im Achtelfinale kam es zum reinen Straßberger Duell Eckhardt-Wunder, welches etwas überraschend Wunder für sich entschied. Im Viertelfinale war für Wunder leider das Turnier beendet. Gegen den Elsterberger Winkler verlor er trotz 2:0 Führung noch mit 2:3.

    Sieger wurde Torsten Esbach aus Muldenhammer, der im Finale Winkler aus Elsteberg besiegte. Die Entdeckung des Turnieres war der erst 13-jährige Haas aus Arnsgrün, welcher im Einzel Platz 4 holte und auch im Doppel erfolgreich war.

    Insgesamt eine gelungene Veranstaltung. Zur 20. Auflage im nächsten Jahr wird die Handicapregelung eingeführt, um auch schwächeren Spielern das Turnier sportlich attraktiver zu machen.

Comments are closed.