• Lebloser Auftritt bei Wacker

    Geschrieben am 7. September 2014 von in Fußball

    SGSWacker – SGS 5:0 / Reserve 3:2

    Ein lebloser Auftritt unserer Truppe. Nach diesen 90 Minuten fällt es schwer ein (positives) Fazit zu ziehen. Konnten wir die ersten 20 Minuten noch einigermaßen dagegenhalten, brach nach der Wacker-Führung die Mannschaft (wieder) in sich zusammen. Aktuell ist kein Führungsspieler in der Lage die junge Truppe zu leiten und zu lenken. Der einzige der annähernd Normalform erreichte, war unser Keeper Chr.Hohmuth. Zu allem Überfluß leistete Kevin Weimann der Mannschaft noch einen Bärendienst. Er flog kurz nach der Pause mit Rot vom Platz.

    Zum Spiel selbst. Die Gastgeber bestimmten mit Beginn die Partie und zeigten einen druckvollen Spielaufbau. Zweikampfstärke und Schnelligkeitsvorteile waren unübersehbar. Hatten wir den Ball erobert, fehlte das schnelle Umkehrspiel. Kamen wir dann doch Richtung Wackertor, waren unsere Stürmer oft auf sich allein gestellt. Anders die Wackerelf. Sie spielte umgehend nach vorn und ihre schnellen Spitzen und brachten unsere Abwehr ein ums andere mal in Verlegenheit. Dem 1:0 ging erst ein vermeidbarer Freistoß voraus und dann schaute die Abwehr zu, wie der Wackerspieler am langen Pfosten die Führung erzielte. Kurz darauf legten wir den Ball erneut vor und schon stand es 2:0.

    Nach der Pause versuchten wir besser ins Spiel zu kommen und kamen auch zu zwei Ecken. Nachdem Kevin W. an der Mittellinie den Ball unter Bedrängnis abspielte kam sein Gegenspieler zu Fall. Es folgte der Pfiff des Schiri uns die Rote Karte. Wacker bekam das Spiel wieder in Griff und erhöhte auf 3:0. Auch hier agierten wir viel zu passiv! Das sollte sich bis zum Schluß so fortsetzen. Angetrieben vom Ex-Straßberger Ph.Schröter kamen die Gastgeber noch zu zwei weiteren Treffern.

    Reserven: Erneut knapp geschlagen. Da war mehr drin. Wacker klar überlegen mit Chancen für ein zweistelliges Ergebnis (Torschützen: J.Reinhold FEM und Franz Umland). rh

    Spielbericht fussball.de

    Schiri : Jens Wilke / Frank Kraus und David Nemec

    Zuschauer : 305

    Tore:

    1:0 Heintze (21.)
    2:0 Wild (25.)
    3:0 Heintze (55.)
    4:0 Schröter (80.)
    5:0 Pippig (87.)

Comments are closed.