• Eine peinliche und vermeidbare Niederlage

    Geschrieben am 29. Oktober 2014 von in Fußball

    SGSFSV Bau Weischlitz – SGS 3:1 / Reserve 1:7

    Auch wenn uns in diesem Spiel eine komplette Sturmreihe fehlte, darf das keine Entschuldigung für diesen „zahnlosen“ (Bericht FSV Bau Weischlitz) Auftritt unserer Jungs gelten. Die zeitige Führung bedeutete keine Initialzündung. Wir blieben über 90 Minuten zu verhalten und ließen uns den Schneid abkaufen. Man muß in solchen Spielen auch mal dagegenhalten und Präsenz zeigen. Vermisst wurden jegliche gegenseitige Motivation, Absprachen und mal ein lautes Wort!

    Nun der Reihe nach. Zur zeitigen Führung verhalf uns ein Elfer, den auch nicht jeder Schiri gibt und zu diesem Zeitpunkt schon gar nicht. Anstatt dran zu bleiben, bettelten wir förmlich um den Ausgleich. Selbst ein Lattenknaller der Gastgeber rüttelte uns nicht wach. Das dann dem Ausgleich noch eine Fehlentscheidung vorausging, tat ein Übriges zu dem gebrauchten Nachmittag. Die Gastgeber gingen zur Sache, fielen aber bei jeder Berührung unsererseits schreiend zu Boden. Aber das ist eben Cleverness und die fehlte uns gänzlich. Mit dem 2:1 durch Gork wurden wir nun etwas aktiver und es bot sich im Gegenzug die sofortige Ausgleichschance. Leider behinderten sich unsere Spieler gegenseitig und nix war´s. Von nun an bestimmten wir den Rest des Spieles. Großchancen blieben aber Mangelware. Meistens wurden die Angriffe nicht ausgespielt, überhastet abgeschlossen oder von der Abwehr des Gastgebers entschärft. Allein M. Hommel hatte in der 75. Minute den Ausgleich auf dem Fuß. Scheiterte aber am Keeper des FSV. Das die Entscheidung nach einem Konter fiel, passt zu diesem Spiel. Am Ende ein verdienter Sieg der Gastgeber, die sich diese drei Punkte erkämpften,erarbeiteten. Für „Schönspielen“ gibt’s nichts !

    Reserven: Auch hier waren noch mehr Treffer möglich….. Rh

    Spielbericht fussball.de

    Schiri: Sven Sonnenmann / Falko Meier, Michael Schröter
    Zuschauer: 130
    Tore:

    0:1 Reinhold (4. FEM)
    1:1 Kaiser (11.)
    2:1 Gork (32.)
    3:1 Schneider (85.)

Comments are closed.