• Da war mehr drin für die SGS in Großfriesen

    Geschrieben am 22. September 2012 von in Fußball

    VfB Großfriesen – SGS 3:0 / Reserve 5:1

    Mit großen Personalsorgen machte sich unsere Mannschaft auf den Weg nach Großfriesen. Erstaunlich gut war deshalb die erste Hälfte der Straßberger anzuschauen. Es wurden kaum Chancen für Großfriesen zugelassen und Schmidt bzw. Weimann hätten für eine verdiente Pausenführung sorgen können. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit. Den besseren Start in Abschnitt zwei erwischten die Gastgeber. In der 47. Minuten erzielte Maik Rödel das 1:0 nach schönem Konter. Die junge SGS Mannschaft zeigte sich jedoch davon unbeeindruckt und spielte weiter nach vorn. Als Blenz nach guter Kombination im Strafraum gefoult wurde, zeigte der Schiri auf den Punkt. Was dann geschah erinnerte stark an die Partie vor einem Jahr, denn Gruhl vergab den Strafstoß. Kurz darauf nutze Großfriesen einen  Fehler im Aufbau der SGS eiskalt aus und erzielte das 2. Tor. Damit war das Spiel gelaufen. Kurz vor Ende fiel noch das 3:0. Heute war viel mehr drin gewesen für eine gute Straßberger Mannschaft. Am Ende fehlte die Cleverness um etwas Zählbares mitzunehmen. (sl)

    Spielbericht fussball.de

    Schiri: Thomas Roeske / Marcus Vogt / Gert Beier
    Zuschauer: 80
    Tore:

    1:0 Rödel (47.)
    2:0 Rödel (75.)
    3:0 Küpper (89.)

Comments are closed.